Bereit für Deine (nebenberufliche) Selbstständigkeit?

Hast Du schon mal darüber nachgedacht, Dir einen Nebenjob im Network Marketing zu suchen?

Endlich flexibel arbeiten? Kein schlechtes Gewissen mehr gegenüber dem Arbeitgeber, wenn Du nicht kommen kannst, weil das Kind krank ist oder die Betreuung ausfällt? Ein Job, der Dein Teilzeitgehalt aufstockt, weil Du aufgrund der Kinder nicht mehr Vollzeit arbeiten gehen möchtest? Vielleicht auch "einfach nur" ein Ausgleich zum Alltag - eine Sache ganz für Dich?

Wenn ja, warum hast Du es bisher nicht gemacht? Was hat Dich abgehalten? Welche Zweifel hattest Du?

Das größte Problem, welches ich zu Beginn meiner Selbstständigkeit im Network Marketing hatte?

 

V O R U R T E I L E

Schneeballsystem, Pyramidensystem, Abzocke.... Das waren alles Dinge, die ich selbst über Network Marketing und Direktvertrieb dachte. Und natürlich dachte ich an die berühmten "Partys", bei denen ich schon bei der Einladung dachte, dass ich Geld ausgeben muss und bin daher nie hingegangen.

Warum?

 

Weil ich das falsche Mindset übers Verkaufen hatte!

Weil ich mit Glaubenssätzen großgeworden bin wie "Verkäufer sind Abzocker", " bei hochpreisigen Produkten verdient vor allem das Unternehmen", "alle wollen nur mein Geld".

Und damit war natürlich auch ziemlich klar, was Network Marketing für mich war: Abzocke.

Aber weißt Du was? Irgendetwas in mir hat mir gesagt, dass ich den Einstieg trotz aller Widrigkeiten und aller Skepsis, auch in meinem Umfeld, wagen sollte. Ich war Mama, in Elternzeit und hatte einfach Lust mehr auf "Gammellook" mit Zopf, fadem Teint wegen schlafloser Nächte und vollgespuckten T-Shirts ;-). Ich fing an, mich in der Mittagspause zu schminken,während ich anderen Presentern folgte und ihre Tipps umsetzte. Das hat mich total aufblühen lassen und ich hatte richtig Spaß dabei.

Die Freundinnen, mit denen ich zu dem Zeitpunkt viel unternommen hatte, waren Mamas, die wieder arbeiten gingen, ich war als einzige noch im 2. und 3. Elternjahr. Ich sehnte mich nach neuen Kontakten. Und natürlich wollte ich auch etwas zur Haushaltskasse beisteuern, da die Elternzeit eigentlich nicht so lange geplant war.

Heute, einige Jahre später weiß ich:

Ja, NetworkerInnen wollen Geld verdienen. Ja, oft sind Produkte der Branche höherpreisig. Ja, es gibt auch schwarze Schafe.

Aber, fällt Dir eine Branche ein, in der das anders ist? Geld brauchen wir alle, Produkte gibt es immer in unterschiedlichen Qualitäts- und Preisspannen, schwarze Schafe gibt es wirklich überall.

Daher hier 3 Tipps für Dich, wenn Du Dich für ein Network Marketing Business interessierst:​

Wenn Du Dich für Younique und mich entscheidest, hast Du auf jeden Fall eine tolle Wahl getroffen:-) Ich arbeite in einem der erfolgreichsten Teams weltweit. Das Training in Facebook Gruppen oder Zooms, ist umfangreich und absolut motivierend. Du lernst alles über die Produkte und Social Media Selling, aber auch Trainings zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Job, Zeitmanagement und Effizienz stehen Dir zur Verfügung. Egal, ob Du "nur" offline, online oder hybrid arbeiten möchtest, ich unterstütze Dich bei all Deinen Themen und Wünschen. Du wirst schnell merken, wie leicht der Job eigentlich ist.

Du kannst Dich über den Einstieg auf meiner Younique Seite informieren. Oder schreib mir eine Email und wir gehen in den direkten Austausch.

 

Ich freu mich auf Dich!